www.g8protest.de Foren-Übersicht www.g8protest.de
Das kritische Diskussionsforum zum achtjährigen Gymnasium
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Presseerklärungen: VORHER - NACHHER

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Termine, Veranstaltungen und Aktionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Gast
Gast





BeitragVerfasst am: Do Okt 28, 2004 10:12 am    Titel: Presseerklärungen: VORHER - NACHHER Antworten mit Zitat

NACHHER:

Vereinigung der Direktoren der Bayerischen Gymnasien e.V.
Barbara Loos, Landesvorsitzende
www.direktorenvereinigung.de
p: Lutzstraße 35 80687 München d: Max-Born-Gymnasium
Tel 089/58 48 62 Fax 089/589 586 09 Joh.-Seb.-Bach-Str. 8
barbara.loos@mbg-germering.de 82110 Germering
Tel 089/84 31 11 Fax 089/84 57 90


Direktoren fordern verlässliche Personalversorgung der Schulen

Angesichts der derzeit laufenden Haushaltsverhandlungen im Bayerischen Landtag fordert die Direktorenvereinigung die verantwortlichen Vertreter der Politik auf, eine Personalversorgung der Gymnasien sicher zu stellen, die sowohl dem Bedarf im G 8 wie auch im G 9 deckt und von weiteren Sparmaßnahmen im Bildungsbereich abzusehen. „ Die Debatte über den Einsatz von Eltern im Unterricht wird weder dem aktuellen Anlass noch der Sache gerecht und lenkt vom eigentlichen Problem ab“, so die Vorsitzende der Bayerischen Direktorenvereinigung, Barbara Loos. „ Eltern sind als Experten auf vielen Gebieten wichtige Partner der Schulen und als solche eine willkommene Bereicherung des Unterrichts. Für die Versorgung der Schulen mit Lehrkräften allgemein und im Fall von längerdauernden Personalausfällen muss weiterhin der Staat in die Pflicht genommen werden.“ Insofern erwarten die Direktoren, dass zusätzlich zu einer bedarfsdeckenden Lehrerversorgung wie in den vergangenen Jahren auch künftig wieder eine mobile Reserve für die Gymnasien installiert werden müsse.
Darüber hinaus müssten aber auch für kurzfristige Personalausfällen von geringerer Dauer kreative und unbürokratische Möglichkeiten vor Ort gefunden werden; dafür müssten Aushilfsmittel zur Verfügung gestellt werden.

Mit Sorge betrachtet die Direktorenvereinigung den Mangel an Gymnasiallehrern vor allem in den Fächern Latein, Mathematik und Physik und begrüßt die mögliche Nachqualifikation von Diplom - Physikern, die derzeit durch das Kultusministerium angeboten wird. Die besorgniserregende Entwicklung zeige, wie sehr der Lehrerberuf an Attraktivität verloren habe. Diese erhöhe man sicher nicht dadurch, dass man Imagekampagnen startet oder die fachliche wie pädagogische Kompetenz der Lehrkräfte als beliebig ersetzbar betrachtet. „Ein höheres Ansehen des Berufsstands Lehrer schafft man über die Verbesserung von Arbeitsbedingungen von Lehrkräften und Anerkennung ihrer Leistungen auch in schwierigen Zeiten,“ so Loos und verweist darauf, dass es vor allem der professionellen Arbeit von Schulleitern und Lehrkräften zu verdanken sei, dass das laufende Schuljahr mit all seinen Herausforderungen geordnet angelaufen sei. Weitere Sparmaßnahmen im Bereich der Schulen müssten sich zwangsläufig auf die Arbeitsbedingungen in den Schulen und damit auf Qualität des Bildungswesens auswirken. „Setzen Sie ein sichtbares Zeichen für den hohen Stellenwert von Bildung und nehmen Sie die Schulen von den Sparmaßnahmen aus“, appellierte Loos an die Regierung und an die Abgeordneten.

München, 22. Oktober 2004
Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Termine, Veranstaltungen und Aktionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de