www.g8protest.de Foren-Übersicht www.g8protest.de
Das kritische Diskussionsforum zum achtjährigen Gymnasium
 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen   RegistrierenRegistrieren 
 ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

"Das achtstufige Gymnasium kippen"

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Termine, Veranstaltungen und Aktionen
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
J.Bogar



Anmeldedatum: 25.02.2004
Beiträge: 319
Wohnort: 97074 Würzburg

BeitragVerfasst am: Sa Dez 11, 2004 12:36 pm    Titel: "Das achtstufige Gymnasium kippen" Antworten mit Zitat

Unter dieser Überschrift berichtet heute, 11.12.2004, die MAIN-POST:

DETTELBACH (GEHA):

Das achtstufige Gymnasium G8 kippen will die "Initiative Volksbegehren G9". Dafür will die Initiative 25 000 Unterstützerunterschriften sammeln. Formulare gibt es demnächst im Internet unter www.volksbegehrenbayerng9.de. Sprecher der Initiative ist Michael Steinbacher (Dettelbach). Ein Info-Abend dazu findet am Mittwoch, 15. Dezember, ab 19.30 Uhr im Würzburger Hof in Kitzingen statt.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
J.Bogar



Anmeldedatum: 25.02.2004
Beiträge: 319
Wohnort: 97074 Würzburg

BeitragVerfasst am: Mi Dez 15, 2004 11:58 pm    Titel: Antworten mit Zitat

Michael Steinbacher, Lehrer am Steigerwald-Gymnasium in Wiesentheid für Englisch/Geschichte und Vater eines Kindes in der 5. Klasse eines Gymnasiums hatte als "Vater" der "Initiative Volksbegehren G9" am 15.12.2004 in den "Würzburger Hof" in Kitzingen eingeladen.
Das Besucherecho war zunächst etwas gering, dafür auch der kleine Raum gefüllt.
22 Personen + 2 Damen von der Presse waren anwesend, erstaunlicherweise vor allem betroffene Mütter und Väter, kaum Lehrkräfte.
Die Personen, die noch fehlten (5 sind es lt. Gesetz) zum Einreichen der Listen für die Zulassung für ein ein Volksbegehren waren noch am gleichen Abend gefunden.
Die Ausführungen Steinbachers zur Vorgeschichte der Einführung des G8, zur Belastung unserer Kinder ("Volksbegehren aus Liebe zum Kind") u.a.m. z. B. auch organisatorische Probleme, mangelnde Freizeit oder auch Überbelastung der Kinder in der 6. Jahrgangsstufe in der 2. Fremdsprache. fanden einhelligste Zustimmung.
Ab 18.12.2004 sollen die erforderlichen Listen von der Homepage herunter geladen werden können.
Entsprechende Schreiben will Michael Steinbacher an alle Gymnasien, die dortigen Schulleitungen, Elternbeiräte, Personalratsvorsitzenden und die SMV per E-Mail verschicken.
Das Bayerische Fernsehen hat sich ebenfalls um einen Termin bemüht. Seine Internet-Umfrage spricht ebenfalls für die Initiative (92,3 % Zustimmung).
Alle sind zuversichtlich, so der Zeitplan, bis Januar 2005 die erforderlichen 25.000 Unterschriften zu erhalten. Nach der Überpüfung der Listen (etwa 8 Wochen) sollte die Umsetzung bei den Gemeinden erfolgen, damit es dann zum eigentlichen Volksentscheid kommen wird. 920.000 Stimmen würden dann den entsprechenden Passus des BayEUG Art 9 Absatz 2 Satz 1 zur Folge haben:
"Das Gymnasium umfasst die Jahrgangsstufen 5 - 13." (statt wie bis 5 - 12).

Die Daumen sind Michael Steinbacher zu drücken.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    www.g8protest.de Foren-Übersicht -> Termine, Veranstaltungen und Aktionen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Sie können keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Sie können auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Sie können Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Sie können an Umfragen in diesem Forum nicht teilnehmen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de